Home & News

"Wir haben viel erneuert, verändert und verbessert. Aber eines ist gleich geblieben:
Die Kreativität, das Engagement und die Leidenschaft unserer Mitarbeiter, die tagtäglich beweisen, dass der Industriestandort Oberösterreich auf der ganzen Welt erfolgreich ist."

Mobiler Schaltanlagencontainer für die Elektrizitätswerke Kanton Zürich

Temporäre 24 kV Schaltanlage für EKZ

Eine Neuheit für EKZ: Hoch effizienter Umbauen mit mobiler Schaltanlage!

Kürzlich wurde der neue EKZ-Container im Unterwerk Dübendorf angeliefert. Er beinhaltet eine 24kV-Schaltanlage inklusive Schutz-, Steuerungs- und Regelungseinrichtungen und ein Stationsleitsystem. Der Container kommt als erstes im Unterwerk Dübendorf zum Einsatz. Er steht neben dem Unterwerks-Gebäude und ersetzt für 18 Monate als Provisorium die dortige Mittelspannungsanlage. Dadurch kann im Gebäude alles stromlos gemacht werden und die rund 40-jährige Schaltanlage an gleicher Stelle einfach ersetzt werden. Weitere Einsätze des Containers sind bereits geplant.

Eckdaten:
24 kV-Schaltanlage mit 9 Schaltfeldern
Einsatzgebiet des Containers im EKZ-Versorgungsgebiet (etwas grösser als der Kanton Zürich)
Maximal zu übertragende Leistung: 40 MW

Und an dieser Stelle möchten wir unsere Partnerin, die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) zu Wort kommen lassen:

„EKZ: Einfach, zuverlässig und zukunftsorientiert!"

"Als Mitgestalter der Energiezukunft entlasten wir unsere Kunden in ihrer Energiewelt: mit 100 Prozent erneuerbarer Energien, einem der tiefsten Strompreise der Schweiz und Lösungen für die Zukunft. Wir sind einer der grössten Energieversorger der Schweiz und liefern Strom für fast eine Million Menschen. Unsere 1400 Mitarbeitenden engagieren sich mit vielseitigen Energielösungen für Eigenheimbesitzer und Mieter, kleine bis grosse Unternehmen und andere Schweizer Energieversorger. Unser Stromnetz ist rund 15 000 Kilometer lang und mit 99.997 Prozent überdurchschnittlich verfügbar.“

Fahrzeugübergabe an die Stadtgemeinde Grieskirchen

Rechtzeitig vor dem Wintereinbruch durften wir an die Stadtgemeinde Grieskirchen einen neuen Dreiseiten Kipperaufbau übergeben. Das Fahrzeug, ein Renault Truck C430 wurde zusätzlich mit einem HIAB Kran X-HiPro 142 E4 und einer Streugeräteaufnahme für den Winterdienst ausgestattet.

Wir wünschen dem Bauhofteam viel Freude und sichere Einsätze mit dem neuen Fahrzeug!

Fahrzeugübergabe an die VA Erzberg GmbH

Wir durften vor kurzem einen hochflexiblen und geländegängigen Servicewagen an die VA Erzberg GmbH ausliefern. Der MAN TGS 33.420 6x6 BB ist mit einem beheizten Kofferaufbau eine perfekte mobile Werkstatt.

Der autonome Servicewagen ist mit vielen Extras ausgestattet, wie z.B.: Dieselgenerator, Kompressor, Dampfstrahler, Flaschenbatterie und einer Fettpresse. Eine Umfeld Beleuchtung ist sowohl fix eingebaut, als auch als pneumatischer Lichtmast mit Fernbedienung ausgeführt.

Die Betankungsanlage zwischen Fahrerhaus und Kofferaufbau, besteht aus sechs stehenden Tanks, mit Schlauchhaspel und Tankarmaturen und ist bei Bedarf als komplette Einheit abnehmbar.

Wir wünschen viel Freude und sichere Einsätze mit diesem Hightech Gerät!

Unsere Weihnachtsfeier 2018

Auch in diesem Jahr haben wir wieder eine unserer Produktionshallen für die Weihnachtsfeier in eine Festhalle verwandelt. Traditionsgemäß starteten wir um 12:00 den offiziellen Teil mit einem Rückblick in das erfolgreiche Jahr 2018.

Zum 25-jährigen Firmenjubiläum durften wir heuer Herrn Andreas Mallinger, Herrn Thomas Peer und Herrn Gerald Schützenberger gratulieren. Ganz besonders freuten wir uns auch, dass Herr August Ennsfellner schon 45 Jahre ein geschätzter Kollege des Gföllner Teams ist – wir gratulieren recht herzlich.

In die Pension durften wir 2018 Herrn Johannes Obwaller nach 45 Dienstjahren, Herrn Franz Anzengruber nach 41 Dienstjahren und Herrn Franz Eigl nach 26 Dienstjahren verabschieden.

Im Zuge unseres Vorschlagswesen für Verbesserungen bei Gföllner (VWG), haben wir die besten 5 Vorschläge mit jeweils EUR 1.000,-- prämiert. Die besten Vorschläge kamen heuer von: Martin Kutsmann, Günther Grillneder, Thomas Stockinger, Mario Keimelmaier und Wilfries Steiner – wir bedanken uns für die ausgezeichneten Vorschläge und gratulieren zur Prämierung.

Und wie bei der Arbeit, zeigten wir auch beim Feiern viel Freude und Ausdauer…

Weihnachtsgrüsse 2018

Liebe Geschäftspartner,

für die vertrauensvolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken wir uns herzlich und wünschen Ihnen und allen, die Ihnen am Herzen liegen, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr!

Wie auch in den letzten Jahren durften wir heuer wieder das Ö3 Studio mit unseren Containern für die Ö3 Weihnachtswunder Aktion errichten. Anstelle der Weihnachtsgeschenke für unsere Geschäftspartner spenden wir für diese Aktion 5.000,- EUR.

Wir möchten Sie auch darüber informieren, dass unser Betrieb vom 24. Dezember 2018 bis zum 1. Jänner 2019 geschlossen ist.

Fahrzeugübergabe Holter

Der Sanitär- und Heizungsgroßhandel mit Sitz in Wels verstärkt sein herausragendes Logistik und Lieferservice mit einem neuen Gföllner Anhängerzug. Der LKW Aufbau wurde mit einem Wingliner System zur beidseitigen seitlichen Beladung und einer Ladeboardwand ausgestattet.
Der Gföllner Anhänger mit einer besonders niedrigen Bauweise wurde als 2 Achs Kofferanhänger mit Hecktüren ausgeführt.

Wir wünschen unserem Kunden und Partner eine unfallfreie Fahrt und viel Freude mit dem neuen und sehr gelungenem Gefährt!

Mobile Kompensationsanlage

An Siemens Erlangen durften wir kürzlich eine mobile Kompensationsanlage übergeben. Die Anlage wird in den USA betrieben und dient zur Netzstabilisierung und Blindstromkompensation. Eine Besonderheit ist hier die mobile Ausführung. Der Endkunde hat dadurch die Möglichkeit, in besonders belasteten Gebieten das Netz zu stabilisieren bis anderweitige Maßnahmen umgesetzt sind.

Die Anlage besteht aus den Fahrzeugen SVC (Kompensator), Drossel und AUX (Kontroll- und Hilfsbetriebe).

Lange Nacht der Forschung 2018

Ist es möglich, Mensch, Maschine und Musik im virtuellen Raum zu verbinden?

Die Landesmusikschule Peuerbach, der Blasmusikverband und die Fa. Gföllner versuchen Musik, Industrie, und eine virtuelle Welt in Einklang zu bringen. Ein Orchester bestehend aus Musikern, Maschinen und Robotern wird eine Eigenkomposition präsentieren.

Die in den Produktionshallen fest verankerten Maschinen werden hierfür virtuell auf der Bühne ergänzt und die Leitung des Hybridorchesters übernimmt ein Roboter. Ziel der Inszenierung ist die musikalische Darstellung von Interaktionen zwischen Mensch, Maschine und einer virtuellen Realität.

Was ist real und was ist virtuell?

Wir zeigen Ihnen unsere Experimente auf dem Gebiet der virtuellen und erweiterten Realität.

Bei einem Rundgang präsentieren wir Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten, wie „Virtual Reality“ (VR) und „Augmented Reality“ in der Praxis eingesetzt werden können.

Dabei versuchen wir einerseits unsere Produkte bestmöglich zu visualisieren, aber auch diese Technologien in der Konstruktion, der Produktion und in der Bedienung unserer Produkte zu verwenden.

Kann jeder einen Ladekran bedienen?

Am Beispiel eines Ladekransimulators wird präsentiert wie man einen Ladekran mittels einer VR-Brille bedienen kann. An unserem Simulator kann man versuchen, wie es wäre auf einem Kran zu sitzen und Holzstämme zu laden.

Das Besondere daran ist, dass durch eine Virtuell Reality (VR) Brille eine sehr real wirkende Umgebung dargestellt wird.

Dieses System soll in Zukunft im LKW Fahrerhaus verbaut werden. Dadurch ist es dem Fahrer möglich, den Kran zu bedienen ohne die Kabine zu verlassen.

Weihnachtsgrüsse 2017

Liebe Geschäftspartner,

für die vertrauensvolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken wir uns herzlich und wünschen Ihnen und allen, die Ihnen am Herzen liegen, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr!

Wie auch in den letzten Jahren durften wir heuer wieder das Ö3 Studio mit unseren Containern für die Weihnachtswunder Aktion errichten. Anstelle der Weihnachtsgeschenke für unsere Geschäftspartner spenden wir für diese Aktion 5.000,- EUR.

Wir möchten Sie auch darüber informieren, dass unser Betrieb vom 26. Dezember 2017 bis zum 1. Jänner 2018 geschlossen ist.